Die Geschichte des Platzes

Der Campingplatz "Wees" ist ein Familienbetrieb, der 1964 auf dem Gelände eines kleinen Hofes im Ort Missunde entstanden ist. "Wees" (plattdeutsch) steht für "Wiese" und auf einem Wiesengelände direkt am Ufer des Missunder Noors, einer Bucht der Schlei, standen auch die ersten wenigen Gäste mit ihren Zelten. Sie kauften Milch und Eier auf dem Hof der Familie Nissen, halfen bei der Ernte, so dass viele freundschaftliche Kontakte entstanden.

Allmählich wuchs die Zahl der Camper, so dass mehr Land, inzwischen auch für Wohnwagen, benötigt wurde. Gleichzeitig wurde das doch recht unebene Wiesengelände begradigt und terrassenförmig angelegt und ein Sanitärgebäude errichtet. Es zeichnete sich bald ab, das Hof- und Campingbetrieb von dem Ehepaar Nissen nicht gleichzeitig nebeneinander betrieben werden konnten....man entschied sich, den Bauernhof aufzugeben und sich nur dem Tourismus zu widmen. Aus einem leeren Stallgebäude entstand ein kleiner Lebensmittelladen mit benachbartem Aufenthaltsraum, Stege für die Segelboote der Gäste wurden errichtet. Inzwischen besteht der Campingplatz "Wees" aus 150 Stellplätzen, davon sind 110 fest verpachtet an Dauergäste. Dem Platz angrenzend wurde eine Zeltwiese mit Bolzplatz für Jugendliche und Gruppen angelegt. 

1996 haben meine Schwester und ich den Betrieb von unseren Eltern übernommen. Nach wie vor zeichnet sich die Atmosphäre auf dem Platz als freundschaftlich und fast familiär aus; viele Gäste der ersten Jahre sind immer noch auf dem Platz, haben jede Entwicklung miterlebt und uns aufwachsen sehen.

Auch wir legen Wert auf ein gesundes "Miteinander", vor allem aber auf eine kinderfreundliche Atmosphäre. Der Platz soll sich außerdem auch in der Gestaltung in die noch sehr naturbelassene Umgebung einfügen, d.h. wir legen z.B. Wert darauf, bei Neuanpflanzungen auf heimische Gewächse zurückzugreifen. Ein 1997 erbautes Sanitärgebäude fügt sich in die Landschaft durch Holzbauweise mit Grünbedachung, die Warmwasseraufbereitung entsteht durch sehr energiesparende Brennwerttechnik, die Stromerzeugung kann in dem Gebäude jederzeit auf Solartechnik umgerüstet werden.

Bewusst verzichten wir auf Animationsprogramme auf unserem Platz, da wir der Meinung sind, dass unsere Gäste die Ruhe und die Natur suchen. So haben wir im Rahmen des Konzepts "sanfter Tourismus" z.B. seit dem Jahr 2000 Kanus im Verleih. Unsere Gäste können bei uns im Campingshop Kartenmaterial für Radtouren erwerben, wir sind aber generell gerne bereit, bei der individuellen Urlaubsgestaltung behilflich zu sein. Umfangreiches Prospektmaterial für verschiedene Unternehmungen in der Umgebung liegt bei uns bereit, wir holen aber gerne weitere Auskünfte ein.